Mein neues Jahr beginnt mit einem Schnupfen.

Und Regentropfen.

Große Veränderungen kommen auf mich und meine kleine Familie zu. Meine Vorsätze sind dieselben wie im letzten Jahr und der ruhige Regen vermischt mit dem sanften Rauschen eines vorbeifahrenden Zugs lassen mich innehalten und vergessen, was ich hier eigentlich noch schreiben wollte.

Heute morgen habe ich mich gefragt, was der Monat „Januar“ für eine Bedeutung hat. Nach einer kleinen Wikipedia-Recherche habe ich mich entschlossen, euch hier eine tabellarische Übersicht zu hinterlassen. Eine Portion Halbwissen für jedermann:

  • Januar – Janus (röm. Gott mit 2 Köpfen)
  • Februar – Februa (röm. Reinigungsfest)
  • März – Mars (röm. Kriegsgott)
  • April – aperire (lat. öffnen)
  • Mai – Maia (röm. Göttin, Mutter von Mercurius)
  • Juni – Juno (röm. Göttin der Ehe und Geburt)
  • Juli – Julius Caesar (röm. Obermacker)
  • August – Kaiser Augustus (röm. Volkszähler)
  • September – septem (lat. sieben)
  • Oktober – octo (lat. acht)
  • November – novem (lat. neun)
  • Dezember – decem (lat. zehn)

Schon erstaunlich, wie dominant die Römer immer noch sind. Was meint ihr dazu?